Französisch Lernen Online

Der Wegweiser beim Lernen der französischen Sprache

Französisch Lernen Online - Bild im Kopfbereich

Französische Sprichwörter und Redewendungen

103 Kommentare

In diesem Beitrag möchte ich einige französische Sprichwörter und Redewendungen und deren deutsche Entsprechungen vorstellen. Am Ende des Artikels findet ihr Links zu weiterführenden Quellen für französische Sprichwörter und Redewendungen.

Französische Sprichwörter und deren deutsche Entsprechung

Ich finde es sehr unterhaltsam und spannend die deutsche Entsprechung zu französischen Sprichwörtern zu suchen. Ich komme dabei häufig in die Situation, dass ich beim Lesen bzw. Hören eines französischen Sprichwortes oder einer Redewendung sofort weiß, dass es in der deutschen Sprache ein Sprichwort oder Redewendung mit der gleichen Aussage gibt, dieses mir aber aber nicht einfallen will.

Spannend finde ich auch zu sehen, dass Sprichwörtern und Redewendungen in verschiedenen Sprachen ziemlich exakt die gleiche Aussage treffen, dabei aber auf unterschiedliche Metaphern zurückgreifen.
Daneben gibt es aber auch Sprichwörter und Redewendungen die wörtlich übersetzt werden können, so z.B. „Ende gut, alles gut“, dass im Französischen „Tout est bien qui finit bien“ lautet.

Beispiele für Sprichwörter und Redewendungen im Französischen und Deutschen:

  • „Un tiens vaut mieux que deux tu l’auras.“
    („Lieber einen Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.“)
  • „Paris ne s’est pas fait en un jour.“
    („Rom ist nicht an einem Tage erbaut worden.“)
  • „faire d´une pierre deux coups“ (Danke an Thierry für den Hinweis!)
    („Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.“)
  • „Chacun est l’artisan de sa fortune.“
    („Jeder ist seines Glückes Schmied.“)
  • „L’argent n’a pas d’odeur.“
    („Geld stinkt nicht.“)
  • „Le dernier cri.“
    („Der letzte Schrei sein.“)
  • „C’est le ton qui fait la musique.“
    („Der Ton macht die Musik.“)

Links zu weiteren französischen Sprichwörtern und Redewendungen

Eine gute Quelle für weitere Sprichwörter ist der Artikel Französische Sprichwörter von dem Projekt Wikiquote. Allerdings steht bei vielen Sprichwörtern nicht das französische Original dabei. Ebenso finden sich nur bei wenigen Einträgen die deutsche Entsprechung des Sprichwortes. Daher empfehle ich auch noch den englischsprachigen Artikel zu französischen Sprichwörtern. In diesem Artikel finden sich nicht nur wesentlich mehr Sprichwörtern, sondern auch die wörtliche Übersetzung (ins Englische!) sowie das entsprechende englische Sprichwort. Auch die Webseite Französische Phraseologie von dict.leo.org ist eine empfehlenswerte Quelle für französischer Sprichwörter mit Übersetzung.

 

Ich würde mich freuen wenn ihr einen kurzen Kommentar über eure Erfahrungen mit Sprichwörtern und Redewendungen schreiben würdet. Auch wenn ihr weitere französische Sprichwörter kennt, könnt ihr uns diese gerne in einem Kommentar mitteilen. 

Schlagwörter: , ,

Ähnliche Beiträge:

103 Kommentare bisher ↓

  • 1 Beau // 23. Juli 2010 at 19:14

    Du wolltest „J’aimerais te parler seul à seul“ sagen?
    (Oder wenn es sich um zwei Frauen handelt: „seule à seule“, oder um einen Mann und eine Frau: „seul à seule“ und so weiter und so fort).

    Aber was hat „Ich möchte mit Dir allein sprechen“ mit „Warte, wenn ich Dich allein erwische“ zu tun? Vielleicht doch, ich weiß nicht…

  • 2 Carl // 25. August 2010 at 16:36

    Wie würde man „den Braten riechen“ auf französisch sagen? Also ich meine damit, dass man etwas durchschaut und ahnt, dass jemand etwas „im Schilde führt“.

  • 3 Beau // 26. August 2010 at 10:14

    – den Braten riechen = flairer oder pressentir oder soupçonner

    – etwas im Schilde führen = manigancer oder comploter oder combiner

  • 4 Sami // 28. August 2010 at 13:53

    Wie kann ich das Sprichwort: „Wer suchet der findet übersetzen?“

  • 5 Beau // 28. August 2010 at 16:49

    „Qui cherche trouve“ – schlichtweg, Sami!

  • 6 Sami // 12. September 2010 at 14:58

    Vielen Dank Beau.

  • 7 Merit // 1. Oktober 2010 at 03:35

    Hallo!
    Danke im Voraus an denjenigen (/diejenige), der (/die) mir die sinngemäße Übersetzung bietet für:

    „Reden, wie der Schnabel gewachsen ist“

    LG

  • 8 Beau // 1. Oktober 2010 at 20:55

    Wenn ich “Reden, wie der Schnabel gewachsen ist” richtig verstehe,
    wäre die französische Übersetzung:

    „avoir son franc-parler“

    (frei, ohne Hemmungen offen reden, seine Meinung unbeschönigt äußern)

  • 9 Katalin // 25. Oktober 2010 at 22:36

    Ich habe vor einiger Zeit eine sehr interessante und informative Website für französische Redewendungen und Sprichwörter gefunden.
    Neben der Bedeutung wird auch der geschichtliche Entstehungshintergrund erläutert und Beispiele aus der Literatur geliefert.
    Weiters gibt es eine Sektion, in der man die Ausdrücke in verschiedenen Sprachen gegenübergestellt bekommt, man kann auch selbst seinen Vorschlag für eine passende Übersetzung in eine andere Sprache machen.
    Hier der Link zu der Seite: http://www.expressio.fr
    Viel Spaß!

  • 10 Bibi // 17. November 2010 at 13:13

    Suche eine Redewendung
    ich möchte ausdrücken, dass ich moralische
    Unterstützung beim Französichlernen brauche.
    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Vielen Dank

  • 11 Beau // 17. November 2010 at 19:33

    Bibi hat geschrieben:

    Ich brauche die moralische Unterstützung beim Französischen

    „J’ai besoin d’un soutien moral pour le français“.

    (… und wenn Du es lustig unterschreiben möchtest – und wenn Du ein Mädel bist, Bibi, – dann schreibst Du: „Une demoiselle en détresse“, „Ein Fräulein in Nöten“!).

  • 12 Bibi // 17. November 2010 at 22:32

    Hallo Beau,

    C’est drôlement bien.
    Merci beaucoup

    Ich versuche seit einem Jahr an der VHS doch noch Französisch zu lernen :-0
    ich hoffe, dass für mich nicht gilt:
    was Hänschen nicht lernt …

  • 13 Beau // 17. November 2010 at 23:01

    „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!“

    Sehr schön – und wahr! Ich danke Dir, Bibi: Du hast mir
    einen neuen Spruch in meinem geliebten Deutsch beigebracht.

    Auf Französisch heißt es gleich:

    Qui jeune n’apprend, vieux ne saura.

  • 14 Bibi // 17. November 2010 at 23:22

    Einen hab ich noch

    Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht

    merkt man, dass ich aus Ostwestfalen komme???

  • 15 Beau // 18. November 2010 at 00:10

    Ach, das ist aber lustig! Es gibt einen elsässischen Spruch:

    Was d’r bur net kennt, frest’r net.

    Er wird auf Französisch übersetzt:

    Le paysan ne mange pas ce qu’il ne connaît pas.

  • 16 robert // 18. November 2010 at 18:21

    @ caroline “loin des yeux, loin du coeur” heißt sovle wie: aus den augen, aus dem sinn.

    mfg robert

  • 17 Bibi // 18. November 2010 at 21:48

    finde ich besonders süß

    comme ci, comme ça

    ist das eigentlich eine französiche Redewendung?

  • 18 Beau // 23. November 2010 at 00:14

    Bibi hat geschrieben:

    finde ich besonders süß
    comme ci, comme ça
    ist das eigentlich eine französiche Redewendung?

    Ja. Es gibt auch eine andere Variante, mit derselben Bedeutung:

    couci-couça

    (Deutsch: „soso lala“ oder „soso“)

  • 19 Beau // 24. November 2010 at 17:29

    Bibi findet „süß“ die französischen Redewendungen und Sprüche –
    und ich – ich finde die deutschen Sprüche, besonders diejenigen,
    die im Dialekt ausgedrückt sind, einfach délicieux (köstlich)!

    Mein préféré (da ich ein südländischer Macho bin…) ist ein Schwäbischer:

    „A Weiberzong isch wi an Kuahschwanz! Beide standad nia still.“

    Im Französischen habe ich nicht so was Köstliches, Kräftiges
    (und Wahres!) gefunden!
    Hier nur die direkte Übersetzung: 

    Une langue de femme est comme une queue de vache!
    Ni l’une ni l’autre ne sont jamais immobiles.

  • 20 Katja // 22. Februar 2011 at 17:08

    ein paar Antworten.
    Sonja: Obtenir quelque chose pour une boucheé de pain (Etwas für ein Appel und ein Ei bekommen)
    SYL: Aus den Augen aus dem Sinn (loin les yeux,loin du coeur

  • 21 Ana // 7. April 2011 at 19:46

    Kann mir jemand sagen, wie man auf französisch sagt. „sich zum Horst machen“?? Ich habe schon überall gesucht und finde keine gute Übersetzung…

  • 22 Beau // 10. April 2011 at 15:55

    Wenn ich die Redewendung „sich zum Horst machen“ richtig verstehe („sich lächerlich machen“), wäre es auf Französisch: „se couvrir de ridicule“.

    Post Scriptum: Wer ist aber dieser Horst? So ein schöner deutscher Name! Aber ich kenne nur einen guten und seriösen Horst: Herrn Köhler. Er hat sich nie lächerlich gemacht.

  • 23 Cornelia // 23. April 2011 at 11:00

    Super, dass es Euch gibt.

    Habt Ihr auch eine Idee für péter les plombs?

    Danke vorab

    Schöne Ostern – verzeiht und liebt

  • 24 Cornelia // 23. April 2011 at 11:11

    Also genau genommen suche ich nach pétage des plombs – was haltet Ihr von Anfall eines Wahnsinns?

  • 25 Cornelia // 23. April 2011 at 11:16

    weil es Spass macht, sich mit Euch auszutauschen, hier noch einer … ces insultes ne me font ni chaud ni froid ..

  • 26 Beau // 23. April 2011 at 17:01

    „péter les plombs „= völlig durchdrehen (wenn die Sicherung durchgebrannt ist…
    und nicht mehr alle Tassen im Schrank haben…)

    „ne faire ni chaud ni froid à quelqu’un“ = jemanden kaltlassen

    Du gefällst mir, Cornelia. Dir auch schöne Ostern. Ich werde verzeihen und lieben – ich verspreche es Dir.

  • 27 Nimjah // 30. Mai 2011 at 18:20

    kann mir jemand sagen, wie man
    “ niemand kann dir das wasser reichen“
    auf französisch sagen würde.

  • 28 Beau // 1. Juni 2011 at 18:36

    „Jemandem nicht das Wasser reichen können“ = „ne pas arriver à la cheville de quelqu’un“

    („la cheville“ ist der Fußknöchel“)

    P.S. Ja, ja… ich könnte nie (aber nie!) „à la cheville“ von unserem Bene kommen, was die Erschaffung eines schönen Blogs oder Forums betrifft! Leider ist er zu beschäftigt – anderswo! (Ach! Hätte er die Fähigkeit der Ubiquität erreichen können – – – !).

  • 29 Beau // 9. Juni 2011 at 21:09

    “Jemandem nicht das Wasser reichen können” = “ne pas arriver à la cheville de quelqu’un”

    (“la cheville” ist der „Fußknöchel”).

  • 30 Nimjah // 13. Juni 2011 at 11:59

    danke für die antwort :)
    also würde es im satz so geschrieben werden
    „personne ne peut arriver à ta cheville“ ?
    keiner schafft es an deine fußknöchel

  • 31 karoline // 13. Juni 2011 at 13:02

    Hallo
    könnte mir jemand bei der Übersetzung von „Leben und Leben lassen“ helfen? Im Vorraus schon mal Danke!

    Wünsche ein schönes und sonniges Pfingstwochenende

  • 32 Beau // 14. Juni 2011 at 12:28

    @ Nimjah: Genau. „Personne ne peut arriver à ta cheville“ (Du kannst auch sagen: „Personne n’est à ta hauteur“ oder „Personne n’atteigne ton niveau“).

    @ Karoline: „Leben und leben lassen“ (das zweite „leben“ soll klein geschrieben werden, denn das ist ein Verb). Auf Französisch ist dasselbe: „Vivre et laisser vivre“.

    (Mein Gott, Karoline, Du wirst sagen, dass Beau ein Klugsch…. ist – – – ach, nein, bleiben wir höflich und sagen wir es im modernen Deutsch: Know-all).

  • 33 karoline // 14. Juni 2011 at 13:27

    Dankeschön!

    nein, hast ja recht;-)

  • 34 Nimjah // 16. Juni 2011 at 12:57

    danke beau :)

  • 35 Rahel // 28. Juli 2011 at 09:52

    Es gibt auch noch:
    être dans la lune = abwesend sein
    oder
    Il n’a pas le feu au lac = es eilt nicht
    aber das ist eher ein Genfer Sprichwort.

  • 36 Beau // 28. Juli 2011 at 14:15

    Der Genfersee (Lac Léman)? Ist das von „Il a le feu au cul“ abgeleitet?

  • 37 Ric // 23. Januar 2012 at 16:55

    welcher Zusammenhang könnte passen zu
    “ le sot l’y laisse “ ?

  • 38 Beau // 30. Januar 2012 at 19:35

    Ach! Ich, der ich ein Vegetarier bin, soll ich Dir eine Lektion aus Geflügelanatomie geben?!

    Aber Wiki tut das schön:

    Pfaffenschnittchen, französisch Sot-l’y-laisse (etwa „ein Narr, wer es liegen lässt“), sind zwei kleine filetartige Fleischstücke vom Geflügel. Sie liegen unauffällig im hinteren Bereich des Rückens oberhalb der Keulen in Skelettmulden beidseits der Wirbelsäule.

  • 39 Ric // 31. Januar 2012 at 13:39

    Danke an Beau
    ich habe es verstanden

  • 40 memo // 7. Februar 2012 at 06:06

    Beau!
    Super und unendlich wertvoll Deine Beiträge.
    Werde morgen gleich meine Nachhilfeschülerin damit bombardieren!!
    Danke

  • 41 Beau // 13. Februar 2012 at 12:30

    Memo! Ich danke Dir herzlichst.

    Ach! Unser guter, lieber, süßer Bene…wenn er bloß in diesem seinem Blog die Rubriken erweitern möchte – und ein richtiges Forum machen würde! Aber er hat sicherlich „d’autres chats à fouetter“ (= „andere Sorgen haben“)…

    Wird er mich schelten, wenn ich hier den Link eines Bildungsforums schreibe, wo ich unter dem Pseudonym Vronski de Vron mein geliebtes Deutsch übe?

    http://www.bildungs-foren.de/foren/viewtopic.php?f=8&t=2863

    P.S. Memo: hab‘ ich „in diesem seinem Blog“ – richtig dekliniert?

  • 42 Beau // 17. Februar 2012 at 18:45

    Bene: das war doch ziemlich gemein – Du hättest mir eine E-Mail schicken können.

    Adieu!

  • 43 Bene // 18. Februar 2012 at 18:09

    Hallo Beau, Entschuldige dass ich deinen Kommentar erst jetzt freischalte, hab es erst jetzt gesehen. Wenn wir in Zukunft ein eigenes Forum haben sollten, werde ich dich benachrichtigen!!

  • 44 Beau // 19. Februar 2012 at 11:11

    Unserem Bene mit Liebe gewidmet…

    Avoir un poil dans la main
    heißt in meinem geliebten Deutsch:

    „Die Arbeit nicht erfunden haben“,
    „Auf der Bärenhaut liegen“,
    „Auf der faulen Haut liegen“,
    „Ein fauler Sack sein“,
    „Ein Faulpelz sein“.

  • 45 Erik // 28. März 2012 at 11:21

    Hallo! Suche eine korrekte Übersetzung für
    „Das Leben ist schön!“

    merci

  • 46 Beau // 28. März 2012 at 17:50

    „Das Leben ist schön!“ – Jawohl, Erik! Und:

    <Wiki est belle!

    Cinéma
    La vie est belle, („It’s a Wonderful Life“), film américain réalisé par Frank Capra (1946)
    La vie est belle, film français réalisé par Roger Pierre (1956)
    La vie est belle, („Жизнь прекрасна“), film soviétique réalisé par Grigori Tchoukhraï (1979)
    La vie est belle, film français réalisé par Mwezé Ngangura et Benoît Lamy (1987)
    La vie est belle, („Fine Things“), téléfilm américain réalisé par Tom Moore (1990)
    La vie est belle, („La vita è bella“), film italien réalisé par Roberto Benigni (1997)

    Littérature
    La Vie est belle : les surprises de l’évolution, est également le titre français d’un livre de Stephen Jay Gould („Wonderful Life: The Burgess Shale and the Nature of History“, 1989).

    Théâtre
    La Vie est belle, pièce de théâtre de Marcel Achard (1928).
    Musique
    La Vie est belle, chanson de Mc Solaar dans l’album Mach 6 (2006).

  • 47 benny // 18. Juli 2012 at 18:05

    wer im glashaus sitzt, sollte nicht mit steinen werfen:
    cest lhopital qui se moque de la charité

  • 48 Beau // 30. Juli 2012 at 10:39

    Ach! Ich dachte, im modernen Neo-Deutsch heißt es
    „People who live in glass houses shouldn’t throw stones“…

  • 49 Annika // 21. Januar 2013 at 18:09

    Was heißt eigentlich „den Stein ins rollen bringen“ auf Französisch?!

  • 50 Lea & Karla // 23. Oktober 2013 at 12:52

    “Paris ne s’est pas fait en un jour.”
    (“Rom ist nicht an einem Tage erbaut worden.”)

    Da müsste es doch eher heißen: Paris ist nicht an einem Tag erbaut worden. ;-)

  • 51 UNDERCOVER // 24. März 2015 at 17:22

    Hallo!
    Ich brauche ganz dringend mal Hilfe beim übersetzten von einem ‚Sprichwort‘ das ich nirgendwo gefunden habe. Wer kann mit ‚der frühe Vogel kann mich mal‘ übersetzen? Ich brauche es wirklich dringen. Vielen Dank! :)

Kommentar schreiben