Französisch Lernen Online

Der Wegweiser beim Lernen der französischen Sprache

Französisch Lernen Online - Bild im Kopfbereich

Das Lernen der französischen Grammatik

19 Kommentare

Neben dem Wortschatz und der Aussprache zählt auch die Grammatik zu den drei sprachlichen Gebieten. Diese Gebiete sind die Grundlagen der mündlichen und schriftlichen Kommunikation. Im folgenden Beitrag möchte ich näher auf die französische Grammatik eingehen. Dabei werde ich an einigen Beispielen grundsätzliche Unterschiede zur anderen Sprachen aufzeigen. Ziel des Artikels ist jedoch weniger eine umfassende Einführung in die Grammatik zu geben, sondern vielmehr verschiedene Möglichkeiten des Lernens der französischen Grammatik aufzuzeigen.

Die französische Grammatik: Eine kurze Einführung

Über die Grammatik werden verschiedene Formen von Wörtern sowie die korrekte Kombination der Wörter bei der Bildung eines Satzes beschrieben. Gute Kenntnisse der Grammatik sind daher Voraussetzung für eine uneingeschränkte Kommunikationsfähigkeit. Bezüglich der Kenntnisse der Grammatik unterscheidet man implizite und explizite Kenntnisse. Muttersprachler verfügen meist nur über implizite Kenntnisse, d.h. sie beherrschen die Grammatik ihrer Sprache, können die zu Grunde liegenden Regeln jedoch nicht in Worte fassen. Französisch-Lernende lernen meist eine Vielzahl von grammatikalischen Regeln, d.h. sie verfügen über expliztes Wissen. Für die Sprachkompetenz ist es letztlich nicht entscheidend, ob die Kenntnisse implizit oder explizit vorhanden sind.

Die französische Grammatik unterscheidet sich in einigen Punkten grundlegend von den Grammatiken anderer Sprachen. So gibt es im Französischen bspw. nur zwei grammatikalische Geschlechter: „la“ und „le“. Ein neutrales Geschlecht wie im Deutsch („das“) gibt es nicht.

Viele der uns bekannten Regeln der Grammatik können nicht auf die französische Sprache übertragen werden. Daher ist es wichtig die Grammatik systematisch zu Lernen und durch Übungen und aktive Anwendung der Sprache zu festigen. Auf die verschiedenen Möglichkeiten und Formen des Lernens der französischen Grammatik werde ich nachfolgend eingehen.

Möglichkeiten des Lernens der französischen Grammatik

Beim Lernen der Grammatik kann zwischen verschiedenen grundlegenden Formen unterschieden werden. Dabei bietet es sich an sicht nicht für eine Form des Lernens zu entscheiden sondern diese miteinander zu kombinieren. Welche Form des Lernens geeignet ist, hängt von den Eigenschaften des Lernenden, insbesondere des Lerntyps ab.

  • Für Lernende, die ein regelbasiertes Lernen bevorzugen, sind Lehrgrammatiken mit Übungen passend. Bei dieser Lernform werden systematisch verschiedene aufeinander aufbauende Bereiche der Grammatik behandelt und in Übungen vertieft. Ein Beispiel für diese Lernform ist der Wikipedia-Artikel zur französischen Grammatik./li>
  • Andere Lernende bevorzugen ein induktives Vorgehen beim Lernen, d.h. sie versuchen die Regeln aus Beispielen selbst herzuleiten. Ein solches Lernen kann z.B. im Sprachunterricht gut umgesetzt werden. Die Lernenden können im Dialog mit dem Lehrer versuchen die dahinterliegenden Regeln von bestimmten sprachlichen Äußerungen herauszufinden.
  • In eine ähnliche Richtung gehen kommunikative Ansätze des Grammatik-Lernens: Bei dieser Form werden eher implizite Kenntnisse erworben, d.h. der Lernende bekommt durch die aktive Produktion und Rezeption der Sprache ein Gefühl für diese ohne die zu Grunde liegenden Regeln explizit zu lernen.

 

Ich würde mich freuen wenn ihr Ergänzungen und Kritik zum Artikel in einem Kommentar mitteilen würdet. Insbesondere würde mich interessieren, ob dieser Artikel hilfreich für euch war und euch Anregungen beim Lernen der Grammatik geben konnte. Ebenso freue ich mich über Kommentare mit euren Erfahrungen mit dem Lernen der französischen Grammatik. Vielen Dank. 

Schlagwörter: , , ,

Ähnliche Beiträge:

19 Kommentare bisher ↓

  • 1 Vanessa // 24. August 2008 at 18:21

    Salut!
    Ich wollte nur schnell ein „Merci beaucoup“ loswerden für diese tolle und hilfreiche Seite. Durch sie bin ich auf viele Möglichkeiten zur Verbesserung meines Französisch gestoßen, die ich sonst nie gefunden hätte.
    Ganz liebe Grüße,
    Vanessa

  • 2 Anna // 12. Dezember 2008 at 18:35

    Salut allezemma!!!!!!!!!!!!
    Ich bin ganz neu hier, aber die Seite ist sehr schön aufgebau, und ja herzlichen Gllückwunsch Vanessa, das das du sie gefunden hast!!!!!!!!

  • 3 lolmaster // 18. April 2009 at 22:33

    die seite ist der hammer

  • 4 schukulukuluuuh!! // 8. Juni 2009 at 18:02

    salut mes camerades!!!
    die seite is einfach nur hammmageil!!
    ich konnte echt kein französisch aber diese seite hat es mir ermöglicht…!!
    danke an alle die diese website hergestellt haben!!!
    ich habt mir die lehre der französisch beigebracht ich bin euch echt sehr dankbar…….
    unsere lehrerin ist doof die kann das nich erklären aber ihr habt es geschafft!!!!
    thx nochmaaaah!!!!
    I LOVE FRANKREICH UND FRANZÖSISCH!!!!!

  • 5 olaf // 27. September 2009 at 11:08

    ich finde die seite eher weniger hilfreich.
    etwas unübersichtlich und wenig nützliches, meiner meinung nach.

  • 6 Bene // 27. September 2009 at 17:29

    Hallo Olaf,

    welche Inhalte/Themen wünschst du dir?
    Hast du sonstige Verbesserungsvorschläge.
    Die Gestaltung der Webseite werden wir überdenken um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen.

  • 7 Beau // 27. September 2009 at 20:50

    Die französische Grammatik unterscheidet sich in einigen Punkten grundlegend von den Grammatiken anderer Sprachen:
    • Die im Englischen übliche Satzstellung Subjekt – Verb – Objekt gibt es im Französischen nicht. Dort lautet die Reihenfolge in Hauptsätzen Subjekt – Objekt – Verb.

    Das soll, lieber Benedikt, sicherlich ein Lapsus Calami (Schreibfehler) sein, oder besser ein Lapsus Clavis (clavis = Schlüssel, gemeint ist die Taste am PC).

    Subjekt – Verb – Objekt, „Peter schreibt Romane.“
Deutsch, Englisch, Französisch – und Swahili.

    Subjekt – Objekt – Verb, „Peter Romane schreibt.“
Latein, Japanisch, Koreanisch, Türkisch,Ungarisch, Persisch

    http://de.wikipedia.org/wiki/Satzstellung

  • 8 Bene // 28. September 2009 at 10:20

    Hallo Beau,

    vielen Dank für den Hinweis.
    Ich hab den Artikel überarbeitet!

  • 9 Locherinhio // 5. November 2009 at 13:16

    genial!

  • 10 .. // 6. November 2009 at 18:40

    schöne Seite! (:

  • 11 Jules // 3. April 2010 at 22:34

    Bonjour, bonjour
    die Seite ist einfach SUUUUPER!
    Als kleine Ergänzung für alle die nur sehr ungerne Grammatikregeln pauken empfehle ich die Birkenbihl-Methode, egal für welche Sprache! Man entwickelt ein wirklich gutes Sprachgefühl und auch die Aussprache verbessert sich enorm http://www.birkenbihl.de/
    bisous Jules

  • 12 Beau // 1. September 2010 at 10:28

    S.M.Bene hat geschrieben:

    Die Gestaltung der Webseite werden wir überdenken um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen.

    „Wir“? Du redest in der 1.Person Plural – wie ein König, liebster Bene!

    Also: hast Du die Gestaltung überdacht? Es ist wahr: „Die Seite is einfach nur hammmageil!!“, wie schukulukuluuuh!! oben geschrieben hat. Aber: „Une chatte n’y retrouverait pas ses petits“, sagt ein schönes französisches Sprichwort (= „Eine Katze würde dort ihre Kinder nicht wiederfinden“?).

    Eigentlich ist Dein Blog irgendwie am Halbweg zwischen Blog und Forum. Könntest Du nicht die Startseite wie eine Forumshauptseite präsentieren? Und ein echtes, klassisches Forum machen? DAS wäre wirklich hammageil!

  • 13 Bene // 3. September 2010 at 00:26

    Hi Beau,

    gutes Sprichwort! Im Moment habe ich leider wenig Zeit. Vielleicht kann ich irgendwann mal noch ein richtiges Forum hinzufügen. Mit dir als Moderator würden sicherlich viele Lernende im Forum sein!
    Ja du hast Recht, im Artikel http://blog.franzoesisch-lernen-online.net/lesen/franzoesische-sprichwoerter-und-redewendungen/ gibt’s es mittlerweile schon 57!!! Kommentare. Danke für deine vielen hilfreichen Antworten.

  • 14 Beau // 3. September 2010 at 09:21

    Bene hat geschrieben:

    irgendwann mal

    Wie lange dauert es „irgendwann mal“ – bei den Deutschen?
    Wo bleiben, Bene, die famosen deutschen Pünktlichkeit, Gründlichkeit,
    Präzision, etcetera, etcetera?

  • 15 Bene // 3. September 2010 at 17:19

    Beau, das ist eine gute Frage :-)
    Ich kann es aber jetzt wirklich noch nicht sagen. Hab dafür leider leider momentan keine Zeit.

  • 16 Karina // 11. September 2010 at 11:19

    eine Anmerkung:
    Du schreibst, im Französischen lautet die Reihenfolge in Hauptsätzen Subjekt – Objekt – Verb. In Wikipedia, unteer deinem Link, lese ich “ Die Satzstellung ist Subjekt-Verb-Objekt (SVO) und damit ähnlich der deutschen“. Was ist richtig?

  • 17 Bene // 11. September 2010 at 14:10

    Hallo Karina,

    in kann die Stelle im Artikel nicht finden.

    Beau hat in seinem Kommentar den Fehler bereits gemeldet und korrigiert (siehe http://blog.franzoesisch-lernen-online.net/grammatik/das-lernen-der-franzoesischen-grammatik/#comment-130) und ich habe daraufhin den Teil im Artikel entfernt.

  • 18 Nasti // 8. November 2010 at 19:24

    Ich komme garnicht mehr mit in Französisch.. Meine Lehrerin macht mich Runter, nur weil ich ein wort nicht sagen konne und sie eine andere wusste nicht mal, auf welcher seite wir waren.. und zu der hat sie es ganz normal gesagt -.-
    Bitte ich brauche “ Hilfe “ mit: Une-un
    le-la … Bitte wär nett…. Ganz schnell ne Antwort zu bekommen…

  • 19 Lana // 9. April 2011 at 18:13

    ich finde die Website in Ordnung! ich fände es schön wenn es auch Online Übungen gäbe!!!

Kommentar schreiben